Corona-Krise: So bleibst du trotzdem ausgeglichen

Fitness & Health

von Jennifer Kühbacher 254 Ansichten

Sei liebevoll mit dir selbst und mit deinen Mitmenschen.

So bleibst du trotz Corona-Krise, dem tragen einer Maske und all den anderen vielen Einschränkungen ausgeglichen. Unterstütze dabei auch deine Liebsten und Mitmenschen, die es aktuell nicht so einfach haben.

Ich habe meine Aufgabe auf dieser Erde gefunden und werde nicht aufgeben, so vielen Menschen wie möglich zu helfen und zu lehren, Gedanken ins Positive zu lenken, liebevoll und dankbar mit sich selbst und mit seinen Mitmenschen umzugehen.

Ausgeglichen trotz Corona Kriese

Wir brauchen mehr Menschen in guter Stimmung, die glücklich und ausgeglichen sind. Besonders in der heutigen Zeit, während die Corona-Krise noch länger andauert, breiten sich bei vielen Menschen aber eher eine depressive Grundstimmung aus.

Gute Nachrichten in den Medien und auch in der gesellschaftlichen Diskussion sind auch heute selten! Wir üben viel schneller Kritik, sehen Dinge viel zu schnell negativ, sind neidisch wenn jemand erfolgreicher ist als wir und zeigen sehr schnell mit dem Finger auf andere. Wir könnten jedoch einen Unterschied im Leben unserer Mitmenschen ausmachen.

Achte dich heute und morgen einmal besonders auf deine Worte.

Positiv bleiben trotz Corona-Kriese

Folgend findest du einfache Ideen, die du ganz einfach umsetzten kannst, wie du mehr Positivität, Liebe und Mitgefühl verbreiten kannst:

Achte dich auf die Worte, die du deinen Mitmenschen sagst oder auch schreibst, und frage dich dann ob das wirklich nötig und liebevoll ist.

Frage dich, wie du dich fühlen würdest, wenn du solche Worte von jemandem zu hören bekommst.

Merkst du, dass deine Worte andere Menschen verletzen können, versuche es anders zu formulieren. Falls es überhaupt nötig ist, es auszusprechen!

Achte dich auch auf die Worte, die du zu dir selbst sagst (deine Gedanken) und analysiere, ob sie eher positiv oder negativ sind.

Sind sie doch eher negativ, versuche sie ins Positive umzuwandeln.

Schicke dir selbst liebevolle Gedanken.
Sei dir bewusst, wie du zu dir selbst und zu anderen sprichst!

Diese Affirmation hilft dir, deine Gedanken in eine positive Richtung zu lenken:

«Ich bin liebevoll mit mir selbst und mit meinen Mitmenschen»

Es ist wichtig, diesen Satz regelmässig zu wiederholen. Du kannst dir diesen Satz aufschreiben, laut oder auch in Gedanken sagen.
Versuche das über einen Zeitraum von 30-90 Tage beizubehalten, damit die positiven Gedanken sich manifestieren können.

Viel Erfolg & stay positiv!

Mantra liebervoller Umgang mit Menschen trotz Corona
 

Mein Titelbild

Ich sitze gerade samstagvormittags auf dem Balkon, höre den Vögeln zu und könnte gerade stundenlang die Natur beobachten. Vergessen habe ich all die Sorgen und Ängste die uns alle plagen, Ich weiss aber, dass alles gut kommt. An diesem Tag heute schenkte ich mir bewusst Zeit für mich und lasse mich einfach durch den Tag fliessen. Ganz ohne Erwartungen.

Hast du dir viel vorgenommen für dein nächstes Wochenende? Slow down and recharge! 
Schenke dir bewusste Momente, alleine, ohne Ablenkung und tanke auf.

Namasté, deine Jenny

Bitte teile diesen Beitrag mit deinen Freunden. DANKE für deine Unterstützung!

Jennifer Kühbacher

Ich liebe es Menschen zu motivieren und sie aus ihrer Komfortzone zu locken. Die Gesundheit und das Wohlbefinden des Kunden stehen bei mir an erster Stelle. Ich möchte die Menschen unterstützen und ihnen helfen sich in ihrer Haut wieder wohlzufühlen. Mit meiner Erfahrung als Personaltrainerin, Ernährungscoach und Yogalehrerin biete ich abwechslungsreiche Trainings, hilfreiche Ernährungscoachings und entspannende Tools für Körper und Geist. Denn nur wenn man mit dem Körper zusammen arbeitet, kommt man gesund und glücklich am Ziel an.

Dipl. Personaltrainerin
Dipl. Ernährungstrainerin
Dipl. Trainerin für Sporternährung
Dipl. Bootcamp Trainerin
Dipl. Mentaltrainerin
Dipl. Power Yoga Instruktor
Dipl. Yoga Lehrerin Alliance®

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN